FANDOM


Martin Brenner ist eine Nebenfigur der Serie Stranger Things.

Über die FigurBearbeiten

Martin Brenner arbeitet als Leiter im Hawkins National Laboratory und war zudem verwickelt in die umstrittenen Forschungen rund um das Project MKUltra, in ein Programm, welcher sich mit der Kontrollübernahme des Geistes beschäftigte und eingestellt wurde.

Er nimmt Terry Ives kurz nach der Geburt ihrer Tochter, das Kind weg und zieht es im Labor. Das Kind Elf sieht Brenner als eine Art Vater an und kennt nur das Labor. Mit dem Mädchen erprobt Brenner riskante mentale Experiment, welche zum Schluss auch dazu führen, in das Labor ein Tor in eine andere Dimension gerissen wird und ein Monster die menschliche Welt betritt und einige Opfer fordert.

Staffel 1Bearbeiten

Staffel 2Bearbeiten

In der zweiten Staffel offenbart ein ehemaliger Angestellter des Hawkins National Laboratory welcher unter Brenner gearbeitet hat, dass Brenner offenbar noch lebt.

BeziehungenBearbeiten

  • Elf - Gekidnappte Ziehtochter
  • Terry Ives - Studentin, deren Tochter er entführte und die er für Versuche missbrauchte

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.